Sportfotografie mit Nikon

Manuela Wilms

DINTRAB am 04. Oktober 2021

Sieben spannende Rennen und ein Abschied für „Kalisco“

Ralf Oppoli mit „Come On Lady“ – Foto: ©Wolfram Wilms

Ein Trabrennsport-Abend mit einem Auftaktsieg im ersten Rennen von Cathrin Nimzyk mit „Heavenly Dreamgirl“.

Daniel Kloß siegte, nach seinem Erfolg am 27. März diesen Jahres in Dinslaken wieder mit „Adrian Scott“ im „Brendy_Rennen“.

Die Zuschauer (viele saßen dann doch lieber gemütlich im Inneren) sahen ein spannendes drittes Rennen.

Jochen Holzschuh mit „Hilde Piquenard“ dominierte von der Spitze aus und ging als Erster durch das Ziel.

Das vierte Rennen war „Kalisco“ gewidmet, denn dieser absolvierte mit seinen 12 Jahren das letzte Rennen auf der Bahn am Bärenkamp.

Julia Holzschuh führte mit „Kalisco“ das Abschiedsrennen an, doch kurz vor dem Ziel ging es in den Galopp, somit profitierte eine glückliche Britt Grift mit „Duke of Carless“ und gewann.

Bevor der Start zum fünften Rennen des Abends kam, gab es im Zielbereich die Verabschiedung von „Kalisco“ Trotz der Galoppade gab es ein Korb voller Äpfel und Möhren für den hübschen Wallach.

Im fünften Rennen des Abends war es wieder einmal Costa Vergos, der mit „Niki Hanover“ als Sieger durch das Ziel trabte und Robbin Bot mit „King Idzarda“ hinter sich ließ.

Dafür konnte Robbin Bot im vorletzten Rennen mit „Lancaster“ die Siegerkokarde im Empfang nehmen.

In der letzten Prüfung des Abends zum „Ideal-Rennen“, siegte Ingrid Vermeer mit „Kay“-

Ein spannender und abwechslungsreicher Renntag auf der Trabrennbahn Dinslaken.

Text: Manuela Wilms

Hier die Bilderstrecke:

Weiter Beitrag

Antworten

© 2021 Sportfotografie mit Nikon

Thema von Anders Norén