Sportfotografie mit Nikon

Manuela Wilms

Elf Tore markierte der FSM Gladbeck gegen seine Gäste aus Herne

Der FSM-Gegner Firtinaspor II aus Herne wehrte sich verzweifelt in dem Freundschaftsspiel, denn der Torerfolg der Braucker stieg bereits in der ersten Halbzeit deutlich an.

Sechs Mal musste der Gästetorwart Kubilay Balci hinter sich greifen, das „Schützenfest“ steigerte sich weiter in der zweiten Halbzeit auf zehn Tore.

Vor allem Mert Durmaz setzte fünf Treffer zwischen die Alulatten. Das Ende markierte der FSM-Mittelstürmer Nüsretcan Yildirim, er schickte exakt in der 90. (und damit letzten Spielminute) den Ball zum elften Tor ins Netz.

Nur einen Gegentreffer erhielt der FSM-Torwart Erol Altiok. Der Schiedsrichter Caner Celik freute sich nach dem Spiel: „Ich brauchte keine einzige Gelbe verteilen!“

Freude auch nach dem erfolgreichen Spiel beim FSM-Trainer Engin Canikli, seine Mannschaft empfängt am kommenden Freitag (27. August/19:30 Uhr) den nächsten Gegner: Adler Ellinghorst erscheint auf der Anlage am Hartmannshof – und da geht jetzt um Punkte!

Dazu der Vorschaukommentar des FSM-Trainers: „Die bekommen von uns eine Packung!“

Text und Fotos: Peter Braczko

F.S.M. Gladbeck - Firtinaspor Herne II

Bild 1 von 8

Nikon Z fc

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Sportfotografie mit Nikon

Thema von Anders Norén