Sportfotografie mit Nikon

Manuela Wilms

Familienbande am Bärenkamp

Bei warmen Sommerwetter startete der Renntag um 18:45 Uhr.

Alle acht Abendrennen standen ganz im Zeichen des Rennvereins Drensteinfurt (dazu später mehr).

Im ersten Rennen des Abends setzte sich Hendrik Grift mit dem dreijährigen „Arcano BE“ durch, bevor es im zweiten Lauf des Tages um den „Preis der Drensteinfurter Vorstandschaft“ spannend wurde.

Der favorisierte und in Dinslaken noch ungeschlagene Charity-Traber „DeAngelo ForChildren“ mit Jörg Hafer im Sulky, lieferte sich mit der lange führenden Sina Baruffolo und „Donner Gallant“ ein packendes Finale. Kurz vor dem Zieleinlauf legte „Donner Gallant“ eine Galoppade ein, so das durch die nachträgliche Disqualifizierung „DeAngelo ForChildren“ weiterhin ungeschlagen bleibt.

In der dritten Prüfung des Abends freute sich Yvonne Wagenaar mit „Kay“ über den Sieg.

Im vierten Rennen zum „Preis der Drensteinfurter Hüte“ war es dann Tom Kooyman, der mit „Mick N Boko“ Henk Grift mit „Jingle Bells“ auf Abstand hielt und gewann.

Bei angenehmeren Temperaturen füllte sich die Trabrennbahn mit vielen Fahrrad-Ausflüglern, die zur fünften Prüfung einen strahlenden Frans v.d. Blonk mit „Durk M Boko“ über die Ziellinie traben sahen.

Weiter ging es mit dem „Preis vom Drensteinfurter Kuchenstand“.

__________

Da machen wir jetzt doch einen kleinen Ausflug zum Rennverein Drensteinfurt.

Gegründet 1911, liegt die schöne C-Bahn des Rennvereins im Kreis Warendorf, südlich von Münster.
Der Drensteinfurter Kuchenstand ist legendär. Selbstgemachte Torten, sündhaft lecker – selbst die Westfälischen Nachrichten haben schon darüber berichtet.

Gerne gönnt man sich ein Stückchen mehr, den mit den Einnahmen der Rennbahn-Caféteria, gehen die Erlöse an den „Verein zur Förderung der Betreuung Demenzkranker und ihrer Familien in Drensteinfurt e. V.“

Hier schon einmal der Hinweis für das nächste Rennen in Drensteinfurt am 28. August 2022.

Nicht verpassen!

Im „Preis vom Drensteinfurter Kuchenstand“ siegte Linda Jongejans-Hamming mit „Jarrot River“.

Das vorletzte Rennen an diesem Renntag entschied dann „Niels Jongejans“ mit „Madagascar Boko“.
Die letzte Tagesprüfung zum „Preis der Drensteinfurter Funktionäre“ gewann Britt Grift und „Quelle Fleur“ mit einer langgezogenen Schlußattacke.

Wahrlich ein toller Familienabend – nicht nur sportlich – am Bärenkamp!

Hier unsere Bilderstrecke:

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 Sportfotografie mit Nikon

Thema von Anders Norén